Exchange AG – Pfandleihhaus der besonderen Art

Pfandleihhaus Exchange AGUnvorhersehbare Ereignisse führen vielfach dazu, dass man überraschend auf frisches Kapital angewiesen ist. Vieles lässt sich zu Geld machen, doch nicht jeder Verbraucher weiß, wie dies am besten gelingt.

Immer häufiger führt der erste Gang ins Pfandhaus. Denn so bleibt die Chance, die verpfändeten Artikel später wieder auszulösen.

Zeichen stehen seit Jahren auf Expansion

Die Exchange AG Deutschland mit Hauptsitz gehört seit dem Jahr 1997 zu den großen Vertretern der Pfandleihhäuser im Lande. Filialen des Unternehmens gibt es mittlerweile in 12 deutschen Großstädten im gesamten Bundesgebiet. Allein in Berlin existieren aktuell acht Niederlassungen, verteilt über das Stadtgebiet. Weitere Niederlassungen unterhält die Exchange AG in München, Düsseldorf, Hamburg, Köln und anderen Großstädten.

Bargeld im Eiltempo?

Vor mehr als zwei Jahrzehnten wurde das Unternehmen noch unter dem Namen Pfandkredit-Wechselanstalt gegründet, heute ist die Exchange AG Deutschland nicht nur bundesweit tätig, sondern zugleich Berlins größtes Pfandkredit-Unternehmen. Verbraucher, die keine Zeit haben, um langwierige Prüfungen von Kreditanträgen abzuwarten, können sich auf mehreren Wegen Bargeld beschaffen. Der Unternehmensname weist bis heute auf das frühere Kerngeschäft als Profi für den Geldwechsel hin. In diesem Bereich und dem Pfandkredit-Sektor ist man nach wie vor einer der großen Branchenvertreter.

Von Anfang an durchschaubare Gebühren-Kalkulation

Kunden, die rasch Geld ins Ausland transferieren möchten, können dies über den MoneyService der Exchange AG ohne großen bürokratischen Aufwand erledigen. Auch der Geldumtausch gehört weiterhin zu den zentralen Arbeitsbereichen in den Niederlassungen. Seriosität wird dabei stets groß geschrieben.

Die Dienstleistungen zeichnen sich weiterhin seit jeher durch ein transparentes, faires Gebührenmodell und die Nähe zum Kunden aus. Dies gilt auch bei einem akuten Kreditbedarf. Vielleicht wird dringend Geld für die Bezahlung der Möbelspedition oder den Möbelkauf benötigt, weil das Gehalt noch ein paar Tage auf sich warten lässt.

Exchange AG auch als Edelmetallverkäufer und Juwelier aktiv

Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal zu anderen Anbietern ist darin zu sehen, dass die Exchange AG nicht nur als Pfandleiher oder Käufer in Erscheinung tritt. Interessenten können ihr Geld beim Unternehmen auch in Münzen, Edelmetall wie Gold und Platin, hochwertigen Schmuck,  Uhren und viele andere Wertsachen investieren. Expertisen und Gutachten weisen die Qualität und Echtheit der angebotenen Produkte aus. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist dieser Service sehr beliebt.

Höchstpreise beim Ankauf von Schmuck und Gold

Ein zentrales Element des Unternehmens ist seit langem der Schmuck- und Goldankauf. Die Beurteilung erfolgt auf Basis der aktuellen Kurse auf den internationalen Märkten. Erhebliche Abschläge auf die Kurse sind somit beim Goldankauf  und Schmuckankauf Fehlanzeige. Dabei werden alle denkbaren Formen von Gold akzeptiert und für die Kunden bewertet – von der Kette bis zu Bruchgold. Bewertungen sind natürlich generell unverbindlich und geben Aufschluss über die Echtheit und den Wert der Waren.

Eine schnelle Bedienung und Bearbeitung garantiert das Unternehmen potentiellen Kunden in den Bereichen An- und Verkauf nicht nur in den Filialen. Erste Kontaktaufnahmen sind auch telefonisch und online möglich. Einen eigenen Gold-Onlineshop unterhält der Anbieter schon seit einigen Jahren, so dass Interessenten Münzen und andere Produkte auf diesem Wege rund um die Uhr erwerben können.  Kunden haben dort die Möglichkeit, eigene Bewertungen zu Qualität und Service abzugeben, um anderen Nutzern Hilfestellungen zu gewähren.

Pfandkredit-Vergabe mit langer Tradition

In der Sparte der Pfandkredite spricht unter anderem die schufafreie Bargeldvergabe für den Gang in die Leihhäuser der Kette. Einkommensauskünfte sind nicht erforderlich, auch müssen Kunden nicht persönlich für die Pfandkredite haften. Die Pfandgüter selbst reichen als Sicherheit für die Vergabe der Darlehen zur Umzugsfinanzierung und andere Zwecke. Diesen Beleihungsservice bietet die Exchange AG schon seit 1999 an in den Filialen. Die verpfändeten Gegenstände können später zu günstigen Konditionen wieder ausgelöst werden.

Fazit:

Das Portfolio der Exchange AG ist facettenreicher als das vieler Mitbewerber. Während viele andere Pfandleihhäuser nicht ausgelöste Gegenstände nach wie vor allem in Auktionen feilbieten, hat sich das Berliner Unternehmen schon vor Jahren einen Namen als Verkäufer gemacht. Zudem sind die kundenfreundlichen Kurse im Ankauf ein gutes Argument, das sich am Ende an den ausgezahlten Summen ablesen lässt.

Städteverzeichnis der Pfandleihhäuser